Hyaluronsäure gegen Falten einsetzen – hilft das was und wenn ja wie

Die Hyaluronsäure zählt seit einigen Jahren als Wundermittel gegen kleine Fältchen und tiefe Falten. Im Gegensatz zu anderen Beauty-Substanzen zeichnet sie sich durch zahlreiche Vorteile aus.

Unter Hyaluronsäure versteht man eine transparente Substanz, welche sich in der Haut befindet. Diese Säure hat die positive Eigenschaft, dass sie in der Lage ist, zwischen 1000 und 4000 mal mehr Wasser aufzunehmen, als ihr Eigengewicht beträgt. Somit bleibt nicht nur das Bindegewebe, sondern auch das Gewebe an den Knorpeln elastisch ebenso wie dehnbar. Hyaluronsäure kann immer weniger Wasser binden kann, je älter man wird. Daher verliert die Haut im zunehmenden Alter immer mehr an Feuchtigkeit. Je weniger Wasser von dieser Substanz gebunden werden kann, desto mehr erschlafft die Haut und Falten bilden sich aus.

Die Kosmetik vertraut auf Hyaluronsäure.
Wird die Hyaluronsäure mit Wasser in Verbindung gebracht, so bildet sich ein transparentes Gel, welches sich duch einen Film auszeichnet, der Wasser binden kann aber keine Luft durchlässt. Dieser Film minimiert das Risiko für Personen, welche unter einer sehr trockenen oder irritierten Haut leiden, dass die Zellen zu schnell Wasserdampf abgeben und dass die Haut extrem austrocknet.
Wir die Hyaluronsäure auf die Haut aufgetragen, so geht das Keratin mit der Haut eine Verbindung ein. Folglich entsteht an der Hautoberfläche eine geringe Spannung, welche die Haut strafft. Die kleinen Falten werden ein bischen angehoben und somit wirken sie optisch nicht mehr so tief.
Da die Hyaluronsäure ein körpereigener Stoff ist, kann sie vom Körper auch bestens aufgenommen werden und sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie hautverträglich ist.

Hyaluronsäure kann entweder mittels einer Inkjektion oder einer Creme verabreicht werden.
Beim Kauf dieser Creme sollten Sie dann misstrauisch sein, wenn die Konzentration der Hyaluronsäure mehr als 20% beträgt. Produkte mit sehr hohen Konzentrationsangaben werden oftmals aus rund 98% Wasser hergestellt.

Schreibe einen Kommentar